vorarlberg.naturfreunde.at

Experimente mit Natur: Beobachtungen im Regenwurmkasten + Bauanleitung

 

Es ist schon erstaunlich, wie sich die Regenwürmer durch die Erde fressen. 

 

Regenwürmer graben Gänge und Höhlen in den Boden. Sie ziehen abgestorbene Pflanzenteile in den Boden und fressen sie auf. Entscheidend ist auch, was hinten wieder rauskommt: Der Regenwurmkot düngt den Boden. Tiefere Bodenschichten werden von Regenwürmern nach oben gebracht und vermischt. Die mit Schleim tapezierten Wurmgänge bleiben längere Zeit stabil und lassen Wasser und Luft an die Wurzeln von Pflanzen. Durch die unermüdliche Arbeit der Regenwürmer entsteht lockerer und fruchtbarer Humus.

 

Mit ihren Gängen und Höhlen belüften, lockern und durchmischen sie den Boden und machen ihn fruchtbar. Mit dem Regenwurmkasten kannst du den fleißigen Würmern bei der Arbeit zuschauen.

 

 

 

Vorarlberger Naturfreunde Link-Service ⇒ Siehe rechte Spalte

 

Sie wollen mehr zu diesem Thema erfahren?  Dann folgen Sie bitte den angebotenen LINKs. Nützen Sie auch  "[Google Search] ⇒" . Dort werden allenfalls zusätzliche Infos geboten oder im Falle einer Verwaisung eines  Links auch ein aktuellerer.

Zuletzt aktualisiert?

Online seit

Zuletzt

Link

 

#NaturfreundeVorarlberg

 1.2.16

3.1.17

Lexikon

 

 

Blogs

 

 

Angebotssuche